Kinderkino

Täglich um 15.00 Uhr ausgewählte Kinderfilme. Der Eintritt beträgt nur 4,00 EUR
Das aktuelle Kinderkinoprogramm können Sie auch als pdf herunterladen.

Diese Woche

Encanto

"Encanto" von den Walt Disney Animation Studios erzählt die Geschichte der Madrigals, einer außergewöhnlichen Familie, die versteckt in den Bergen Kolumbiens lebt, in einem magischen Haus, in einer lebendigen Stadt, an einem wundersamen, verzauberten Ort, einem so genannten "Encanto". Durch die Magie des Encanto wurde jedes Kind der Familie mit einer einzigartigen Gabe gesegnet, von Superkräften bis hin zur Fähigkeit zu heilen - jedes Kind, bis auf Mirabel. Doch als sie entdeckt, dass die den Encanto umgebende Magie in Gefahr ist, stellt Mirabel fest, dass sie, die einzige gewöhnliche Madrigal, die letzte Hoffnung ihrer außergewöhnlichen Familie sein könnte.

USA 2021
Regie: Jared Bush, Byron Howard, Charise Castro Smith
103 Minuten
ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 03.02

Flussfahrt mit Huhn

"Lieber Opa, wir sind in einem geheimen Auftrag unterwegs: Wir erkunden einen neuen Zugang zum Meer".
Wen wundert es, dass es dem Großvater die Sprache verschlägt, als er morgens statt Johanna diesen Zettel in ihrem Bett findet? Während Johanna, Robert und die zwei Nachbarskinder Harald und Alex auf der Weser unterwegs zum Meer sind, bleibt dem armen Opa nichts andres übrig, als sich einen Kahn zu borgen und hinterherzuschippern.
Es beginnt eine Verfolgungsjagd, bei der beide Seiten einen geradezu sportlichen Ehrgeiz entwickeln und auch vor Fouls nicht zurückschrecken, wie Johanna in ihrem Logbuch vermerkt. Der Großvater ist zwar nicht so leicht abzuhängen, aber die Kinder bleiben ihm immer eine Nasenlänge voraus. Bald jedoch geraten sie in eine Situation, in der sie ihn, dem sie die ganze Zeit entwischen wollten, sehnlichst herbeiwünschen. Aber gerade da hat der Opa eigene Probleme!
"Flussfahrt mit Huhn" ist einer der erfolgreichsten Kinderfilme aus deutscher Produktion. Über eine Million Kinder haben die Verfolgungsjagd entlang der Weser bereits gesehen.

Regie: Arend Agthe
Darsteller: Julia Martinek, David Hoppe, Fodor Hoppe, u.a.
Deutschland 1983
106 Minuten
FSK: ab 6, Altersempfehlung ab 6


Voraussichtlich ab 10.02

Lauras Stern (2020)

Laura vermisst nach dem Umzug in die Großstadt ihr altes Zuhause sehr. Als sie eines Abends einen kleinen, vom Himmel herabstürzenden Stern beobachtet und ihn daraufhin mit abgebrochener Zacke wiederfindet, tröstet sie ihn und verarztet ihn fürsorglich mit einem Pflaster. Gemeinsam erleben sie und der Stern magische Abenteuer, die Lauras fantasievollsten Träume wahr werden lassen – und mit der Hilfe des Sterns fühlt sie sich am Ende endlich zu Hause.

Deutschland 2020
Regie: Joya Thome
Darsteller: Emilia Kowalski, Michel Koch, Jonas May
79 Minuten
ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 17.02

Pippi Langstrumpf

Eines Tages reitet ein rothaariges, sommersprossiges Mädchen mit abstehenden Zöpfen auf einem schwarz-weiß gepunkteten Pferd in eine kleine idyllische schwedische Stadt und zieht in das bunteste Haus .... die Villa Kunterbunt .... ein.
Es ist Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf.
In ihrer Begleitung befindet sich außer dem Pferd namens "kleiner Onkel" noch ein Äffchen, das Pippi mit "Herr Nilsson" anredet.
Schon bald nach ihrem aufsehenerregenden Einzug in die Stadt interessiert sich Fräulein Prüsselius für das alleinlebende Kind. Sie hat von Pippi und ihrem "freien Leben" gehört und will unbedingt für eine "ordentliche" Erziehung des Kindes sorgen.

Regie: Olle Hellbom
Drehbuch: Astrid Lindgren
100 Minuten
ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 24.02

Yakari - Der Kinofilm

Yakari, ein Indianerjunge vom Stamm der
Sioux, folgt der Spur des Mustangs Kleiner
Donner. Während seines Abenteuers erhält
er eine Adlerfeder, die ihm eine besondere
Fähigkeit verleiht: Er kann von nun an mit
Tieren sprechen.

Frankreich, Deutschland 2020
Regie: Toby Genkel, Xavier Giacometti
82 Minuten
ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 03.03

Ella und das große Rennen

Ella und ihre Mitschüler haben es gut, denn ihr Lehrer liegt meistens mit dem Gesicht auf dem Lehrertisch und macht ein Nickerchen. So können sie machen, was sie wollen. Das tun sie aber gar nicht, sondern schreiben artig ihren Schulaufsatz über den gemeinsamen Ausflug in den Zoo. Später hören sie den Lehrer auf dem Gang mit der Direktorin streiten, die von ihm einen Bericht für das Schulamt verlangt, um zu verhindern, dass ihre kleine Dorfschule geschlossen wird. Weil aber der Lehrer meist missgelaunt und außerdem faul zu sein scheint, nimmt er kurzerhand Ellas Aufsatz über den Tagesablauf eines Affenpflegers und schickt ihn an die Behörde. Was folgt, kann man sich an fünf Fingern abzählen: eine aufgeregte Schulamtsangestellte, die glaubt, die Dorfkinder retten zu müssen, ein großer Bus, der Ella und ihre Freunde in die Stadt abtransportiert, wo eine irrwitzige Suche nach ihrem Klassenzimmer in dem unüberschaubar monströsen Schulgebäude damit endet, dass sie wieder nach Hause fahren. Aber dort stehen bereits die Bulldozer vor dem friedlichen Holzhaus, das einmal ihre Schule war. Hinter der bildungspolitischen Maßnahme steckt natürlich das Geld in Form des wohlhabenden Vaters eines Formel 1 – Juniorpiloten, der für seinen Sohn eine Rennstrecke mitten durch das Dorf und also auch die Schule bauen will und das gesamte Gelände aufgekauft hat. Der Kampf beginnt.

So schräg wie dieser Plot ist auch der ganze Film. Die extreme Überzeichnung aller Erwachsenenfiguren, die der Bande sympathischer Grundschüler um die achtjährige Ella gegenüberstehen, bietet Potenzial für viel Komik. Und auch die Kinder, die sich auf verspielt naive Weise die Welt so zurechtbiegen, wie es für sie richtig ist, - diese Brüder und Schwestern solch unabhängiger, pfiffiger Kinderfiguren wie Pippi, Ronja, Nick und anderer, sind ein Garant für ein amüsantes Filmabenteuer. Nachdem die “Ella”-Bücher von Timo Parvela sogar auf dem deutschen Markt Bestseller sind, war es nur eine Frage der Zeit, bis eine Verfilmung ins Kino kommt. Taneli Mustonen hat sie geschaffen und damit einen zielgruppengerechten Film abgeliefert, der alles hat, was Kinderherzen höher schlagen lässt: Spannung, Humor und jede Menge Action mit falschen Bärten und knallharten Fleischklößen. Und wenn - wie im vorliegenden Fall - die Kinder um den Erhalt ihrer kleinen Schule kämpfen, dann gibt das dem Ganzen sogar noch einen pädagogisch wertvollen Anstrich.

Finnland 2012
Regie: Taneli Mustonen
Darsteller: Freja Teijonsalo, Aura Mikkonen, Emilia Paasonen, Eero Milonoff, Oliver Kivi
Laufzeit: 81 Minuten
FSK: ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 10.03

Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee

Die Ozeane als riesige Müllkippe? Dies kann die Meeresbiologin Jaswinder (Meriam Abbas) unmöglich zulassen! In Nordirland hat sie ein Labor aufgebaut, wo sie mit vollem Einsatz an einem Projekt forscht, das den Plastikmüll in den Weltmeeren drastisch reduzieren könnte. Damit aber macht sie sich mächtige Feinde, allen voran den Recycling-Unternehmer Fleckmann (Heino Ferch), der sich als Saubermann gibt, aber in Wahrheit Geld mit illegaler Müllentsorgung scheffelt.

Deutschland 2021
Regie: Christian Theede
Darsteller: Emilia Flint, Caspar Fischer-Ortmann, Leander Burat
94 Minuten
ab 6 Jahren


Voraussichtlich ab 17.03

Dumbo (1941)

Ein kleiner Zirkuselefant wird von allen wegen seiner riesigen Ohren verspottet, bis er lernt, damit zu fliegen. Charmant und herzergreifend bezaubert auch dieser frühe Disney-Klassiker immer wieder aufs Neue.

USA 1941
Regie: Ben Sharpsteen
66 Minuten
ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 24.03

Ostwind - Der große Orkan

Ein heftiger Sommersturm treibt eine reisende Pferde-Zirkus-Show nach Kaltenbach. Ari (Luna Paiano), die sich mittlerweile gut auf dem Gestüt eingelebt hat, wird von der faszinierenden Welt des Kunstreitens magisch angezogen und will mit dem Zirkusjungen Carlo (Matteo Miska) und Ostwinds Hilfe einem alten Showpferd helfen. Doch als der fanatische Zirkusdirektor Yiri (Gedeon Burkhard) ihren waghalsigen Plan enttarnt, gerät Ostwind in Gefahr. Im letzten Moment kehrt Mika (Hanna Binke) aus Kanada zurück, denn nur mit vereinten Kräften kann es Mika und Ari gelingen, ihren geliebten Ostwind zu retten …

Deutschland 2020
Regie: Lea Schmidbauer
Darsteller: Hanna Binke, Luna Paiano, Amber Bongard
100 Minuteb
ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 31.03

Ronja Räubertochter

Zwei Kinder verlassen ihr Zuhause, weil die Eltern gegen ihre Freundschaft sind: Ronja, die kleine Tochter des Räubers Mattis, und Birk, der Sohn des feindlichen Räubers Borka. Seit Generationen herrscht Feindschaft zwischen den beiden Räubersippen. Aber zahlreiche Abenteuer stärken ihre Freundschaft um so mehr. - Astrid Lindgren erzählt die Geschichte von Romeo und Julia neu, angesiedelt in der phantastischen Welt der Märchen.

Regie: Tage Danielsson
Darsteller: Hanna Zetterberg, Dan Hafström
Laufzeit 130 Minuten
FSK-Freigabe: ab 6 Jahre


Voraussichtlich ab 07.04

Susi und Strolch

Die heile Welt der kleinen Hundedame Susi gerät völlig aus den Fugen, als ihre Halter ein Baby bekommen und sie plötzlich nicht mehr im Mittelpunkt steht. Von Tante Clara, die mit ihren beiden Siamkatzen als Babysitter Einzug hält, bekommt Susi sogar einen Maulkorb, so daß sie sich, zutiefst verletzt, mit Strolch, dem frech-charmanten Straßenköter, auf ein gefährliches Abenteuer einläßt. Als das Baby in Gefahr gerät,erhalten Susi und Strolch ihre Chance, zu beweisen, was wirklich in ihnen steckt...

Bezaubernde Disney-Produktion von zeitloser Eleganz aus dem Jahre 1955. Die rührend-freche Liebesgeschichte zwischen der wohlerzogenen Hundedame Susi und dem Straßenköter Strolch gehört zu Disneys größten Zeichentrickerfolgen. Der Film verfügt über alles, was einen klassischen Disney-Trickfilm ausmacht: Liebevoll kreierte Tiercharaktere, eine Geschichte voller Witz und Dramatik - mit dem obligatorischen Happy End - und ein innovativer Zeichenstil, der sich auch heute noch sehen lassen kann.

USA 1955
Zeichentrickfilm
Regie: Clyde Geronimi, Hamilton Luske, Wilfred Jackson
Laufzeit: 78 Minuten
FSK: ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 14.04

Raya und der letzte Drache

Prinzessin Raya muss das zerstrittene Fabelreich Kumandra zusammenführen: Nach dem Wiedererwecken des Drachen Sisu beginnt Ihre Mission. Animiertes Disney-Abenteuer mit Asia-Touch!

USA 2021
Regie: Don Hall, Carlos López Estrada
107 Minuten
ohne Altersbeschränkung
2D-Projektion


Voraussichtlich ab 21.04

Die Schule der magischen Tiere

Als Ida mit ihrer Mutter in eine neue Stadt zieht, ist sie gar nicht begeistert. Doch dann erhält sie die Chance, auf ihrer Schule neue Freunde zu finden. Dass einige davon magische Tiere sind, die sprechen können, ist nur der Anfang eines spannenden und verzauberten Abenteuers. Mit jeder Menge magischem Charme und einem sympathischen Ensemble gelingt eine Verfilmung des Kinder- und Jugendbuchbestsellers, die nicht nur Fans der Vorlage erfreuen wird.

Deutschland 2021
Regie: Gregor Schnitzler
Darsteller: Emilia Maier, Leonard Conrads, Loris Sichrovsky
93 Minuten
ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 28.04

Die Abenteuer der kleinen Giraffe Zarafa

Unter einem Affenbrotbaum im Herzen Afrikas lauschen Kinder einem weisen Alten: Er erzählt die Geschichte des Jungen Maki, der Freundschaft mit der jungen Giraffe Zarafa schließt. Als Zarafa gefangen wird, um dem französischen König geschenkt zu werden, verspricht er der Giraffenmutter, Zarafa zurückzubringen. Mit dem Wüstenprinz Hassan und dem Luftschiffer Malaterre unternehmen Maki und Zarafa eine abenteuerliche Ballonreise über das Mittelmeer und die schneebedeckten Alpen bis nach Paris. Dort ist die Ankunft der ersten Giraffe auf dem europäischen Kontinent eine große Attraktion. Aber schnell zeigt sich, dass Zarafa nicht in die Stadt gehört. Maki will sein Versprechen halten und sucht nach einer Möglichkeit, Zarafa zu retten.

Frankreich, Belgien 2011
Regie: Rémi Bezançon & Jean-Christophe Lie
79 Minuten
ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 05.05

Momo

Das Waisenmädchen Momo lebt allein mit seiner Schildkröte Kassiopeia in einem riesigen Amphitheater und hat viele Freunde. Doch eines Tages hat niemand mehr Zeit. Alle sind von der Idee besessen, ungenutzte Zeit für ein längeres Leben zu sparen. Mysteriöse graue Herren mit Aktenkoffern wollen den Menschen mit verklausulierten Verträgen die Zeit stehlen und diese für ihre eigenen Zwecke benutzen. Mit Hilfe ihrer Schildkröte und einer Stundenblume stellt Momo sich den Zeitdieben entgegen.

BRD 1985
Regie: Johannes Schaaf
Darsteller: Radost Bokel, Mario Adorf, John Huston
100 Minuten
ab 6 Jahren


Voraussichtlich ab 12.05

Das wandelnde Schloss

Sophie, Hutmacherin im Geschäft ihres verstorbenen Vaters, lernt durch Zufall den Zauberer Hauro kennen, verliebt sich in ihn und wird daraufhin von einer eifersüchtigen Hexe mit einem Fluch belegt, der sie eine alte Frau verwandelt. Sie wird heimlich Putzfrau in dem geheimnisvollen "wandelnden Schloss" des Zauberers, und ihre wachsende Liebe kann den Fluch schließlich lösen.

Der japanische Anime-Meister und Oscarpreisträger Hayao Miyazaki präsentierte seinen "Chihiros Reise ins Zauberland"-Nachfolger bei den Filmfestspielen in Venedig 2004, in seinem Heimatland begeisterte er mit dem humorvollen, erneut zutiefst menschlichen und phantasievollen Zeichentrickmärchen nach dem Roman "Sophie im Schloss des Zauberers" der britischen Schriftstellerin Diana Wynne Jones bereits über 14 Millionen Kinobesucher.

Land/Jahr: Japan 2004
Regie: Hayao Miyazaki
120 Minuten


Voraussichtlich ab 19.05

Checker Tobi ...und das Geheimnis unseres Planeten

Checker Tobi reist um den Globus, entdeckt den Rand eines aktiven Vulkans, die kalte Arktis und die Tiefen des blauen Pazifiks.

Deutschland 2018
Regie: Martin Tischner
Darsteller: Tobias "Checker Tobi" Krell, Lars Rudolph, Ulla Lohmann
107 Minuten
ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 26.05

Die Monster AG

Die Bösewichte der Monster AG schleichen sich durch Schranktüren in die Kinderzimmer und sammeln die Angstschreie ihrer Bewohner, die den Strom für Monstropolis liefern. Animations-Kino-Hit mit brillanten Effekten und für Groß und Klein unterhaltsamer Story.

USA 2001
Regie: Peter Docter, Lee Unkrich, David Silverman
92 Minuten
ab 6 Jahren


Voraussichtlich ab 02.06

Pettersson & Findus: Findus zieht um

Findus hüpft Tag und Nacht auf seiner neuen Matratze herum, Pettersson möchte aber seine Ruhe haben. Die rettende Idee: Er baut Findus ein eigenes Haus nebenan bzw. richtet das Klohäuschen für ihn ein, wo sich der Kater nach Herzenslust austoben kann, ohne ihn zu stören. Doch Findus gefällt es so gut in seinem neuen Haus, dass er kaum mehr bei Pettersson vorbeischaut. Da fühlt sich Pettersson sehr allein.

Deutschland 2018
Regie: Ali Samadi Ahadi
Darsteller: Stefan Kurt, Max Herbrechter, Marianne Sägebrecht
81 Minuten
ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 09.06

Die Reise der Pinguine

In der unwirtlichen Kälte am Rande der Antarktis trotzt ein unerschütterliches Lebewesen allen Widrigkeiten der Natur – der Kaiserpinguin. Ein ganzes Jahr lang beobachtete der französische Biologe und Filmemacher Luc Jacquet den außergewöhnlichen Lebenszyklus dieser faszinierenden Vögel, ihre eleganten Bewegungen bei der Fischjagd unter Wasser, ihren tollpatschigen Gang beim langen, beschwerlichen Marsch über das Eis, ihre Liebestänze, das Schlüpfen der Jungen und ihren immerwährenden, teils grausamen Kampf ums Überleben. Schicksale, die berühren und Bilder, die den Atem rauben!

Unter extrem harten Drehbedingungen von bis zu minus 40 Grad Celsius hat Luc Jacquet ein bewegendes Filmereignis voller Wärme und Poesie geschaffen, das Einblicke in eine spektakuläre, unbekannte Welt gewährt. Mit über 2 Millionen begeisterten Kinozuschauern avancierte Die Reise der Pinguine zur erfolgreichsten Naturdokumentation der deutschen Kinogeschichte. Die Filmbewertungsstelle Wiesbaden zeichnete den Oscar®-prämierten Film mit dem Prädikat "Besonders wertvoll" aus.

Dokumentarfilm
Frankreich 2005
Regie: Luc Jacquet
86 Minuten
ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 16.06

TKKG - Das Geheimnis um die rätselhafte Mind-Machine

Zunächst ahnen die Freunde Tim, Karl, Klößchen und Gaby (kurz: TKKG) nicht, dass etwas faul ist, als der "Jugend forscht"-Gewinner Kevin sich während der Präsentation seiner "Mind Machine" merkwürdig benimmt – sie schieben seine Nervosität und seinen unerwarteten Abbruch der Rede auf "Beziehungsstress" mit seiner Freundin Nadine. Als kurz darauf jedoch Nadine spurlos verschwindet, wie zuvor schon drei andere Kinder, wissen die Hobbydetektive, dass sie der Polizei bei den Ermittlungen unter die Arme greifen müssen – denn der leitende Kommissar tappt völlig im Dunkeln. Was führt der genialische Kevin im Schilde? Und was hat der verdächtig agierende Vertrauenslehrer Manek mit der Sache zu tun? Im verwahrlosten Haus von Kevins Eltern kommen TKKG dem Geheimnis der rätselhaften Mind-Machine auf die Spur.

Deutschland 2006
Regie: Tomy Wigand
Darsteller: Jannis Niewöhner, Jonathan Dümcke, Lukas Eichhammer
117 Minuten
ab 6 Jahren


Voraussichtlich ab 23.06

Dornröschen (Disney, 1959)

Zur Geburt seiner Tochter gibt der König ein prachtvolles Fest. Noch ehe die drei guten Feen ihre Wünsche ausgesprochen haben, taucht die Hexe Malefiz auf und verflucht die Prinzessin: Sie werde sich noch vor ihrem 16. Geburtstag an einer Spindel verletzen und in einen 100jährigen Schlaf fallen.

USA 1959
Regie: Clyde Geronimi, Wolfgang Reitherman, Eric Larson
75 Minuten
ab 6 Jahren


Voraussichtlich ab 30.06

Charlie und die Schokoladenfabrik

Witzig-fantasievolle Kinderbuchverfilmung vom Traumduo Tim Burton (Regie) und Johnny Depp (Star)- Buchvorlage: Roald Dahl!

USA, Großbritannien 2005
Regie: Tim Burton
Darsteller: Johnny Depp, Freddie Highmore, David Kelly
115 Minuten
ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 07.07

Die wunderbare Reise des Nils Holgersson mit den Wildgänsen

Nils lebt mit seinen Eltern auf einem Hof in Südschweden. Für Nils ist es das größte Vergnügen, die Tiere in Haus, Hof und Feld zu quälen. Als Strafe wird er von einem Wichtelmann in einen Zwerg verzaubert. Mit ihm schrumpft auch sein Hamster Krümel. Und noch etwas geschieht: Nils kann plötzlich die Sprache der Tiere verstehen. Als eine Schar Wildgänse den Hof überfliegt, schließen Hausgans Martin, Nils und der kleine Hamster Krümel sich ihnen auf ihrem Weg nach Lappland an. Einen Sommer lang entdeckt Nils auf Martins Rücken fliegend seine Heimat Schweden. In vielen Abenteuern muss er großen Mut und ein gutes Herz beweisen und bekommt schließlich als Belohnung seine Menschlichkeit zurück.

Japan 1981
Regie:Hisajuki Toriumi, Mamoru Oshii
82 Minuten
ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 14.07

Willi und die Wunderkröte

Jedes Kind kennt Willi Weitzel, Reporter, Moderator, Welterforscher und Abenteurer. Seit 2001 moderierte er die Wissens-Sendung "Willi wills wissen" für den Bayerischen Rundfunk und KiKA, für die er in der ganzen Welt unterwegs war und unter anderem mit dem Bayerischen Fernsehpreis und dem Adolf Grimme-Preis ausgezeichnet wurde. 2009 folgte sein erster Kinofilm WILLI UND DIE WUNDER DIESER WELT, der rund 450.000 Besucher begeisterte, sowie weitere TV-Sendungen und Bühnenshows, die seit Jahren ein Dauerbrenner sind.

Willi hat schon viele Reisen unternommen, aber wohl kaum eine mit einem so schillernden Ziel: Er will eintauchen in die vielgestaltige, farbige und erstaunliche Welt der Amphibien, eine Welt, in der es Frösche gibt, die knallbunt oder durchsichtig sind, solche, die fliegen können, ihren Artgenossen Winkzeichen geben, ihre Jungen im Maul großziehen, oder selbst die Sonnencreme produzieren, mit der sie sich dann einreiben.

Deutschland 2021
Regie: Markus Dietrich
Darsteller: Willi Weitzel, Ellis Drews
90Minuten
ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 21.07

Wildhexe

Die 12-jährige Clara ist wie jedes andere Mädchen. Aber alles ändert sich, als sie eines Tages von einer schwarzen Katze angefallen und gekratzt wird. Clara entdeckt, dass sie eine besondere Begabung hat: Sie kann mit den Tieren sprechen. Sie ist eine Wildhexe, und dazu noch eine ganz besondere. Ihr Blut kann die uralte Hexe Bravita Jungblut befreien. Zusammen mit ihrer Tante Isa, ihren Freunden Kahla und Oscar muss sich Clara ihrem Schicksal stellen. Ein gefahrvoller Weg wartet auf die junge Wildhexe, doch das Ziel ist klar: Sie muss sich selbst und die Wilde Welt retten.

Mitreißend und magisch erzählt die Erfolgsautorin Lene Kaaberbøl in "Wildhexe" (in Deutschland über 300.000 verkaufte Bücher) von den Abenteuern der jungen Clara, die mit Tieren sprechen kann und die Wilde Welt vor Gefahren beschützen muss. Ihre Geschichten begeistern junge Leser weltweit. Endlich kommen Claras Abenteuer nun auch ins Kino. Mit viel Liebe zum Detail, aufwendig und spektakulär ist nun der erste Band der "Wildhexe"-Buchreihe verfilmt worden.

Dänemark 2018
Regie: Kaspar Munk
Darsteller: Gerda Lie Kaas, Sonja Richter, Signe Egholm Olsen
100 Minuten
ab 6 Jahren


Voraussichtlich ab 28.07

Zoomania - Ganz schön ausgefuchst!

Obwohl Größe und der artspezifische Ruf von einer ängstlichen Natur dagegen sprechen, will sich die junge Häsin Judy Hopps als Polizistin durchsetzen. In der großen Metropole aber, in der alle Tiere weitgehend friedlich zusammenleben, nimmt keiner ihre Ambition und Kompetenz ernst. Auch der schlaue Jungfuchs Nick Wilde nicht, der widerwillig mit ihr im Fall einiger mysteriös verschwundener Tiere ermittelt. Als beide einer Verschwörung auf die Spur kommen, weicht das anfängliche Misstrauen einer keimenden Freundschaft.

USA 2016
Regie: Byron Howard, Rich Moore
108 Minuten
ab 0 Jahren


Voraussichtlich ab 04.08

Die Biene Maja - Ihre schönsten Abenteuer

Maja, eine schlaue, liebenswerte kleine Biene, ist auf der Klatschmohnwiese zu Hause und erlebt dort mit ihren Freunden viele spannende Abenteuer. Ihr engster Vertrauter ist der Bienenjunge Willi, ein kleiner Faulpelz, der am liebsten schläft und Pollenklößchen futtert. Weitere Hauptfiguren sind der Grashüpfer Flip, der Maja fast immer mit Rat und Tat zur Seite steht, und der kluge Mäuserich Alexander, der mit seinen unerschöpflichen Geschichten so manchem auf die Nerven geht. Und dann gibt es auf der Klatschmohnwiese und dem angrenzenden Wald noch alles, was kreucht und fleucht: Spinne Thekla, das Mistkäferpaar Effi und Kurt, Mutter Marienkäfer mit ihren Kindern, den Regenwurm Max, das Fliegenpaar Puck und Freda, eine Ameisentruppe und noch vieles mehr!

Japan, Österreich 1977
Regie & Drehbuch: Marty Murphy
83 Minuten
ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 11.08

Michel bringt die Welt in Ordnung

Lina, die Magd, hat fürchterliche Zahnschmerzen. Michel hat ganz tolle Ideen, wie man den Zahn ziehen könnte, doch die sind ebenso abenteuerlich wie schlimm, vor allem für die arme Lina...

Regie: Olle Hellbom
nach dem Buch von Astrid Lindgren
Schweden 1970
90 Minuten
FSK: ab 6 Jahren


Voraussichtlich ab 18.08

Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss

Der Sommer wird gelb! Die Minions, die kleinen gelben Helferlein der größten Superbösewichte aller Zeiten, sind längst Kult und haben Einzug in die Kinderzimmer und die Popkultur weltweit gehalten. Nun kommt mit MINIONS 2 die lang ersehnte Fortsetzung des Sommer-Kinohits von 2015. Endlich erfahren wir, wie die Minions und Gru zu einem unschlagbaren Team wurden.

USA 2021
Regie: Kyle Balda, Brad Ableson, Jonathan del Val