NEU in der Schauburg
DORA ODER DIE SEXUELLEN NEUROSEN UNSERER ELTERN



Nachdem ihre Mutter die sedierenden Medikamente abgesetzte hat, entdeckt die 18-jährige Dora die Lust am Trieb und hat völlig naiv Sex mit einem Unbekannten. Heimlich und gegen den Willen der Eltern trifft die geistig Beeinträchtigte sich weiter mit ihm und wird schwanger. Ein Schock, vor allem für die Mutter, die sich vergeblich mithilfe der Reproduktionsmedizin abmüht, ein zweites Kind zu bekommen. Zwischen beiden entsteht ein unterschwelliger Konflikt.

Frei nach dem erfolgreichen Theaterstück von Lukas Bärfuss entwirft Stina Werenfels das Porträt einer lebensbejahenden jungen Frau, die mit ihrem Verhalten die sonst so liberale Gesellschaft verstört und greift das Tabu-Thema Sexualität und Behinderung auf, stellt die Frage nach dem Recht auf Selbstbestimmung und der Definition von Normalität. Victoria Schulz liefert ein beachtliches Leinwanddebut an der Seite von Jenny Schily und Lars Eidinger.

DORA ODER DIE SEXUELLEN NEUROSEN UNSERER ELTERN
Land/Jahr: Schweiz / Deutschland 2014
Regie: Stina Werenfels
Darsteller: Victoria Schulz, Lars Eidinger, Jenny Schily
92 Minuten
ab 16 Jahren



NEU in der Schauburg
WELCOME TO KARASTAN



Emil Forester, Londoner Autorenfilmer mit Kurzfilm-Oscar, hat schon bessere Zeiten gesehen. Als ihn das Filmfestival von Palchik in der fernen Kaukasus-Republik Karastan einlädt, eröffnen sich ihm neue Perspektiven: Der Diktator und Präsident des Landes bietet ihm an, ein Film-Epos über den Nationalhelden zu drehen. Ganz ohne finanzielle Beschränkung. Trotz einiger Skrupel sagt der Brite zu und erlebt unter Aufsicht des Militärs sehr seltsame Dreharbeiten.

Ben Hopkins erzählt in dieser doppelbödigen Farce vom großen Ego der Filmemacher, dem Zwiespalt zwischen künstlerischer Integrität und der Verlockung des Geldes, Kreativität und Korruption. Ironisch-witzig, bitterböse und erfrischend komisch zeichnet er exemplarisch für viele dubiose Staaten das wilde Karastan mit einem charmant-naiven Matthew MacFadyen und einer sehr geheimnisvollen Myanna Buring.


WELCOME TO KARASTAN
Land/Jahr: Großbritannien / Georgien 2014
Regie: Ben Hopkins
Darsteller: Matthew Macfadyen, Noah Taylor, MyAnna Buring
99 Minuten
ab 12 Jahren

 

NEU in der Schauburg
UNE JEUNESSE ALLEMANDE - EINE DEUTSCHE JUGEND



Deutschland 1968: Mit scharfen Protesten lehnt sich die Jugend der Nachkriegsgeneration gegen die nach kapitalistischem Modell sich entwickelnden staatlichen Strukturen der Bundesrepublik. Die radikalsten unter ihnen gründen die RAF (Rote Armee Fraktion). Zu deren einflussreichsten Meinungsmachern gehören u.a. die Journalistin Ulrike Meinhof und der Filmemacher Holger Meins. Die Dokumentation trägt kommentarlos Archivmaterial aus Bild und Ton zusammen, um ein Stimmungsbild der damaligen Zeit zu schaffen.

Mit subjektiv montierten, teils unveröffentlichtem Material übt der französische Regisseur Jean-Gabriel Périot Kritik an den gewalttätigen Handlungen während der RAF-Ära. Die gegenüber gestellten Bilder und Filmzitate u.a. von Fassbinders "Deutschland im Herbst" ergeben eine eigene Formsprache, die keinen Kommentar mehr benötigt und jeglicher Schönfärbung der damaligen Ereignisse entbehrt. Aufarbeitung der Vergangenheit der etwas anderen Art - schonungslos, verstörend - und wichtig.

UNE JEUNESSE ALLEMANDE - EINE DEUTSCHE JUGEND
Land/Jahr: Frankreich, Schweiz 2015
Dokumentarfilm
Regie: Jean-Gabriel Périot
97 Minuten
ab 12 Jahren

 


 

Großes Frühstückskino in der Schauburg
macht Sommerpause

Das große Kinofrühstück am Sonntag in der Schauburg macht Sommerpause bis Mitte September 2015.