NEU in der Schauburg
"GEMMA BOVERY"



Ein Literatur liebender Bäcker verfällt seiner neuen englischen Nachbarin Gemma Bovery, die sich mit ihrem Mann in der Normandie niederlässt. Der Franzose in den Fünfzigern glaubt in ihr die moderne Reinkarnation von Gustave Flauberts Romanheldin Emma Bovary zu erkennen und sucht nach Parallelen zwischen den beiden in ihrer Ehe gelangweilten Frauen. Als das Objekt heimlicher Begierde eine Affäre mit einem Adelsspross beginnt, will er Gemma vor ihrem scheinbar vorbestimmten Schicksal schützen und spinnt eine Intrige, die das Unglück erst in Gang setzt.

Auf Basis der Graphic Novel von Posy Simmonds verknüpft Anne Fontaine Komik und Verzweiflung, erzählt nach dem Drehbuch von Pascal Bonitzer aus konsequent männlicher Perspektive von einem Intellektuellen zwischen literarischer Besessenheit und unerfülltem Begehren. Fabrice Luchini spielt die komplexe Rolle des unter platonischer Liebe Leidenden mit Leidenschaft, Gemma Arterton überzeugt in dieser amüsanten Neuinterpretation des Klassikers als Symbol von Sinnlichkeit. Das überraschende Ende setzt noch einen Glanzpunkt.


"GEMMA BOVERY" 
Land/Jahr: Frankreich 2014
Regie Anne Fontaine
Darsteller Gemma Arterton, Jason Flemyng, Fabrice Luchini
99 Minuten
ab 6 Jahren


 

NEU in der Schauburg
"SCHOSSGEBETE"



Auch Jahre später hat Elizabeth Kiehl das Trauma nicht verwunden, ihre fast komplette Familie bei einem Autounfall verloren zu haben, als die sich auf dem Weg zu ihrer Hochzeit befand. Immer noch schwankt sie zwischen Fassungslosigkeit und Wut und versucht mit Besuchen bei ihrer Therapeutin, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen - und das, obwohl sie längst mit dem verständnisvollen Galeristen Georg verheiratet ist, mit dem sie ein höchst unkonventionelles Liebesleben führt: Nur beim Sex kann Elizabeth wirklich sie selbst sein.

Verfilmung des zweiten Bestsellers von Charlotte Roche. Sönke Wortmann wählt einen deutlich konventionelleren und distanzierteren Erzählblick und macht damit die autobiographische Geschichte Roches, die sich schonungslos mit ihren Traumata auseinandersetzt, auch für ein Kinopublikum nachvollziehbar. Geschickt hält der freizügige Film die Balance zwischen Humor und Schrecken - was auch der wunderbaren Hauptdarstellerin Lavinia Wilson zu verdanken ist.


"SCHOSSGEBETE"
Land/Jahr: Deutschland 2014
Regie: Sönke Wortmann
Darsteller: Lavinia Wilson, Jürgen Vogel, Juliane Köhler
93 Minuten
ab 16 Jahren