Der Mann ohne Vergangenheit

Ein Mann wird zusammengeschlagen und erinnert sich weder an seinen Namen, noch an sein vergangenes Leben. Mit Hilfe der Heilsarmee findet er langsam wieder Anschluss.
Als modernes Märchen in prachtvollen Technicolor-Farben huldigt „Der Mann ohne Vergangenheit“ soziale Courage, indem für die Schwächsten gekämpft wird. Kaurismäki’s bislang erfolgreichster Film ist erfrischend optimistisch, vernachlässigt aber seine gewohnt bittere Lakonik nicht.

Finnland, Deutschland 2002 – Darsteller: Markku Peltola, Kati Outinen, Juhani Niemelä – 96 Minuten – ab 12 Jahren – 35mm

Bild

Spielzeiten:

Mittwoch 26.04.17:19.00 Uhr (Aki Kaurismäki Werkschau)